Schwarz verzinkt ( A2S )

Schwarz verzinkt, mit der Kurzbezeichnung ( A2S ) ist eine sehr dekorative und schützende Oberfläche für Schrauben und Muttern. Diese wird für Stahl bis Schrauben M6, Muttern, Gewindestangen DIN 975, Sicherungsmuttern, Spanplattenschrauben mit Senkkopf, Spax Schrauben mit Teilgewinde und Unterlegscheiben angeboten. Sowie für Kleinteile aus Stahl, wie Heftklammern, Edelstahl, Aluminium oder anderen verzinktbaren Metalle angewendet und eingesetzt. Stahl Schrauben RoHs konform schwarz verzinken Das Schwarz verzinken ist ein bereits seit Jahrzehnten ein bewährtes Oberflächenverfahren. Das aufgrund seiner höhern Korrosionsschutzeigenschaften häufig in der Fahrzeugtechnik und im Außenbereich zum Einsatz kommt. Das Schwarz verzinken ist ein kostengünstiges sowie dekoratives Oberflächenverfahren. Der Farbton bei schwarz verzinkt ist kräftig, und der Metallcharakter ( Irrisierten ) der Stahl Oberfläche bei Schrauben und Muttern bleiben weitesgehend erhalten. Alle schwarz Galvanische Überzüge für Befestigungsmaterial in der Befestigungstechnik wie Verbindungsmittel und Befestigungsmittel sowie deren Zubehör sind unter der Norm DIN EN ISO 4042 standartisiert und genormt. Oft werden alle Ausführungen von schwarzen Chromatschichten als Chromatierung rostfrei bezeichnet. Richtig ist jedoch die in der Befestigungstechnik und Verbindungstechnik üblichen Bezeichnung Passivierung für alle Schichten die RoHS konform sein müßen, also den Chrom-(VI) freien Beschichtungen. Die Bezeichnung schwarze Chromatierung wird nur noch bei Cr-(VI) haltigen Chromatschichten benutzt. Diese sind auf Aufgrund der Standart Altautoverordnung und der RoHS-Richtlinie in der Automobilindustrie und weiteren Industriebereichen mit Logistik nicht mehr zulässig und somit verboten. Weitere Informationen finden Sie ebenfalls hier im Schrauben Lexikon, dem Wörterbuch für Befestigungstechnik.