DIN 6930



DIN 6930 Einschlagmuttern
Dickwandige Einschlagmuttern galvanisch verzinkt DIN 6930 / ISO 6930g werden auch Schlagmuttern genannt.

Technische Zeichnung Einschlagmuttern ISO 6930g mit vier Einschlagkrallen

Diese galvanisch verzinkten Einschlagmuttern nach DIN 6930 / ISO 6930g sind genormte, gestanzte und gebogene sowie speziell gehärtete Blechteile bzw. Stanzteile.

Unsere verzinkten Einschlagmuttern haben alle drei, vier oder fünf Einschlagkrallen (Zacken) und einem versenktem Gewindeeinlauf.

Einschlagmuttern, auch Schlagmuttern genannt, ermöglichen es ein vollständiges, tragfähiges und sicher belastbares metrisches Innengewinde (ISO Regelgewinde nach DIN 13) oder Zollgewinde in einem Werkstoff herzustellen, dessen normale Materialeigenschaften dieses nicht oder nur schwer ermöglichen.

Einschlagmuttern für technische Anwendungen in der Befestigungstechnik und Verbindungstechnik

Solche Werkstoffe sind z.B. Holz, Weichholz, Hartholz, Tropenholz und alle weiteren Holzwerkstoffe sowie Spanplatten in allen Ausführungen und Stärken.

Ebenso geeignet sind MDF-Platten und dünnwandiges Aluminium sowie die meisten Kunststoffe und allen anderen dünnwandigen Materialien, die dieses aufgrund der geringen Materialstärken nicht ermöglichen in ihnen ein vollständiges und sicher tragfähiges metrisches ISO Regelgewinde Gewinde herzustellen.

Nachfolgend finden Sie eine entsprechende Anleitung im Umgang mit Einschlagmuttern in allen verfügbaren Größen und Ausführungen.



Flanschdurchmesser von Einschlagmuttern nach ISO 6930

Der Flanschdurchmesser von Einschlagmuttern nach DIN 6930 bzw. nach ISO 6930g ist eine wichtige Konstruktionsgrundlage beim Einsatz dieser Schlagmuttern zusammen mit Holz, Holzwerkstoffen, Spanplatten und MDF-Platten. In diesen Beitrag finden Sie alle verfügbaren, lieferbaren und verschiedenen Durchmesser des Flansches für die verschiedenen Einschlagmuttergrößen von M3x5 mm bis M12x14,5 mm ✓