Gewindestangen Feuerverzinkt ( tZn )

Gewindestangen Feuerverzinkt sind Gewindebolzen aus Stahl in verschiedenen Abmessungen, Ankerstangen bsw. Eisendraht und Gewindestücke nach DIN 975 / DIN 976.
Durch die thermische Verzinkung erhalten diese einen wesendlichen höheren Rostschutz und Korrosionsschutz gegenüber einer normalen galvanischen Verzinkung.

Technische Zeichnung für Gewindestangen Feuerverzinkt ( tZn ) nach DIN 975 Foto/Skizze: Schraube & Mutter 49429 Visbek

Technische Zeichnung für Gewindestangen Feuerverzinkt ( tZn ) nach DIN 975

Eine Feuerverzinkung ( tZn ) ist eine rein thermische Verzinkung nach der DIN EN ISO 1461 von Verbindungselementen aus Stahl wie z.b. einer Gewindestange mit dem unedlen Überzug Zink.

Eine Feuerverzinkung wird für alle Gewindestangen und Gewindebolzen nach DIN 975/ DIN 976 und für Teile der Befestigungstechnik eingesetzt, die durch eine Konstruktion und deren Bedingungen sowie durch aggresive äußere Einflüsse einer erhöhten Korrossionsbelastung ( Rost ) ausgesetzt sind und entsprechend dagegen geschützt werden sollen oder müßen.

Diese Einflüße können der Einsatz im Außenbereich, Schwitzwasser, Salzwasser, aggressive Abluftbedingungen bei Stallbelüftungen in der Agartechnik, in der Schornsteintechnik und vielen weiteren Anwendungen sein.

Das Aufbringen der Zinkbeschichtung nach DIN erfolgt rein thermisch, also unter Temperaturen von ca. 400°C und aufwährst. Die Feuerverzinkung von Gewindestangen unterscheidet sich entscheident von der galvanisch Verzinkung in der Stärke der Schichtbildung also der Schichtdicken der aufgebrachten Zinkschicht auf die Oberfläche der Gewindestangen.

Details zu den Gewindetoleranzen bei Gewindestangen Feuerverzinkt

Alle Galvanische Überzüge wie z.B. blau verzinkt, gelb verzinkt oder schwarz verzinkt aus Zink haben entsprechende Schichtdicken von maximal 3-10 μm. Die Schichtdicken bei der Stückverzinkungen mit einer Feuerverzinkung nach DIN 1461 liegen mindestens zwischen 45-85 μm.

Bedingt durch die entsprechenden Schichtdicken der Feuerverzinkung haben alle Gewindestangen Feuerverzinkt hierfür spezielle angepasste Gewindetoleranzen nach ISO 10684.
Und ein Gewindespiel ( das Maß p in der oberen Technischen Zeichnung ) meistens nach 6h.

Aus diesem Grund dürfen alle Feuerverzinkten Gewindebolzen für den Betriebsfestigkeitsnachweis nur zusammen mit Feuerverzinkten Muttern gleicher Toleranzlage verschraubt werden.