Bohrtabelle für Metrisches ISO Gewinde nach DIN 13-1 zum Gewindeschneiden mit allen Kernlochmaßen für den Kernlochbohrer

In dieser Bohrtabelle für Metrisches ISO Gewinde finden Sie alle erforderlichen Maße zum Schneiden eines metrischen Innengewindes. Entsprechend dieser Bohrtabelle Gewinde nach DIN 13 Norm für alle ISO Regelgewinde.

Das metrische ISO Gewinde ist nach den Gewindenormen DIN 13 bsw. der Normung nach DIN 13-1 für Metrisches Feingewinde genormt. Dieses Gewinde nach ISO Norm ist ein weitverbreitetes sowie weltweit bekanntes und standardisiertes sowie genormtes Gewinde nach der Norm DIN 13.

Maße für Zollgewinde, Rohrgewinde, BSF, UNF, NPT, UNC,  Trapezgewinde und Whitworth Gewinde werden wir in einen seperaten Beitrag online veröffentlichen. Die metrischen Abmessungen der Gewindegrößen nach DIN 13 sind von M1 bis M68 genormt, die alle mit der vorangestellten Bezeichnung M versehen sind. Sie haben immer einem 60° Flankenwinkel auch Gewindeflankenwinkel genannt, siehe die Technische Zeichnung oben.

Als Kernloch wird die Bohrung bezeichnet, in die das entsprechende Innengewinde für Schrauben geschnitten wird. Geschnitten, gefräst oder geformt wird mit einen Gewindebohrer mit verstellbaren Windeisen oder Gewindefräser, Schneideisen mit Schneideisenhalter oder einen Gewindeformer.

Zunächst sollte das Kernloch auf den Gewinde Nenndurchmesser ( d ) angesenkt werden. Das metrisch geschittene Gewinde kann anschließend mittels Lehrring oder einen Gewindelehrdorn überprüft, kontrolliert und eventuell noch nachgearbeitet ( Gewindefeile ) werden.

Bohrtabelle für Metrisches ISO Gewinde nach DIN 13 / Bohrtabelle Gewinde

Bohrtabelle für Metrisches ISO Gewinde nach DIN 13 / Bohrtabelle Gewinde

Gewindetabelle und Bohrtabelle für Metrisches ISO Gewinde mit den Maßen für Gewindesteigung und den passenden Kernlochbohrer

Gewinde – Nenngröße ( d )Gewindesteigung ( P ) in mmKernlochbohrer in mm
M10,25 mm0,75 mm
M1,10,25 mm0,85 mm
M1,20,25 mm0,95 mm
M1,40,30 mm1,10 mm
M1,60,35 mm1,25 mm
M1,70,35 mm1,30 mm
M1,80,35 mm1,45 mm
M20,40 mm1,60 mm
M2,20,45 mm1,75 mm
M2,30,45 mm1,90 mm
M2,50,45 mm2,05 mm
M2,60,45 mm2,10 mm
M30,50 mm2,50 mm
M3,50,60 mm2,90 mm
M40,70 mm3,30 mm
M4,50,75 mm3,70 mm
M50,80 mm4,20 mm
M61,00 mm5,00 mm
M71,00 mm6,00 mm
M81,25 mm6,80 mm
M91,25 mm7,80 mm
M101,50 mm8,50 mm
M121,75 mm10,50 mm
M142,00 mm12,00 mm
M162,00 mm14,00 mm
M182,50 mm15,50 mm
M202,50 mm17,50 mm
M222,50 mm19,50 mm
M243,00 mm21,00 mm
M273,00 mm24,00 mm
M303,50 mm26,50 mm
M333,50 mm29,50 mm
M364,00 mm32,00 mm
M394,00 mm35,00 mm
M424,50 mm37,50 mm
M454,50 mm40,50 mm
M485,00 mm43,00 mm
M525,00 mm47,00 mm
M565,50 mm51,50 mm
M605,50 mm54,50 mm
M646,00 mm58,00 mm
M686,00 mm62,00 mm

Berechnung des passenden Kernlochbohrers mit der Gewindesteigung und dem Gewinde Nenndurchmesser

Neben der Bohrtabelle für Metrisches ISO Gewinde nach DIN 13 ist eine weitere einfache Möglichkeit den passenden Kernlochbohrer Durchmesser zuerhalten die nachfolgende Formel:

Gewindedurchmesser ( d ) in mm – Gewindesteigung ( P ) in mm ≈ Kernlochbohrerdurchmesser in mm

Beispielrechnung:

Bei einem M10 Gewinde beträgt die Steigung 1,50 mm. Sie benötigen daher einen 8,50 mm Spiralbohrer. Aufgrund der oberen Formel ergibt sich daraus folgende Rechnung:

10 mm – 1,50 mm = 8,50 mm

Weitere Beiträge und Rezensionen zum Thema finden und bewehren sich im Schrauben Lexikon, dem Lexika für alle DIN Muttern und Schrauben