Gewindestangen flexen ja oder nein?

Kann man Gewindestangen flexen oder nicht ist eine viel und häufig gestellte Frage und Dauer Thema für alle Kunden, wo man auch genau so viele verschiedene, fragwürdige und merkwürdige Antworten darauf bekommt, und in jedem neuen Forum wird ein eigener Post verfasst und veröffentlicht?

Im Internet und mit der Google Suche findet man hier und da ein Heimwerker Forum mit vielen Themen und dem entsprechenden Bildmaterial verfasst. Es gibt bereits seit August selbst richtig gutgemachte YouTube Videos mit der Beschreibung zu den Themen und der Anleitung zum Gewindestangen flexen und zur Schraube bzw. Schrauben schneiden und kürzen oder ablängen.

Es ist ganz einfach, Gewindestange in den Schraubstock gespannt, den guten Winkelschleifer aus der Werkzeugkiste geholt, Stecker in die Steckdose und schon ist die Gewindestange bzw. der Gewindestab durchgetrennt. So oder so ähnlich findet dieser Vorgang wahrscheinlich mehrere hundertmal am Tag bei Heimwerkern und Handwerkern im Hobbykeller oder auf der Baustelle statt.

Man durchtrennt niemals eine Gewindestange oder einen Gewindebolzen mit einem Winkelschleifer!

Warum? Alle Gewindestangen DIN 975 bzw. Gewindebolzen DIN 976, auch Ankerstangen und Trapezgewindestangen egal, ob Stahl blank, verzinkt, A2 Edelstahl oder A4 Edelstahl werden, wie auch Schrauben in einem Verfahren hergestellt, das sich Kaltverfestigung nennt.

Hierbei wird eine runde vorgefertigte Stange die ca. 20 % dicker aber kürzer ist wie die fertigen Gewindestangen zwischen zwei oder drei drehenden Roll Backen die ähnlich aussehen wie ein Gewindeschneideisen hindurchgezogen, und dabei das Gewinde auch Feingewinde oder Trapezgewinde entsprechend ausgeformt.

Diese Roll Backen formen das Gewinde entsprechend aus, und noch viel wichtiger durch diesen Herstellungsvorgang, die Kaltverfestigung entsteht die eigentliche Härte, Güte und Festigkeit in der Stange.

Dieser Vorgang der Verfestigung ist durchgehend bis in den Kern des Gewindebolzens auch noch bei größeren Abmessungen wie M30 und darüber hinaus. Dabei wird das Materialgefüge bzw. die Kristallinnestruktur des Stahls genauso verändert, wie es bei einer thermischen Härtung erfolgt wäre.

Nach dem Gewindestangen flexen ist die Härte aus dem Stahl

Beim Gewindestangen flexen entstehen, auch wenn man sehr langsam und vorsichtig vorgeht, immer sehr hohe Temperaturen von 400° Celsius bis weit über 1000° Celsius.

Ab einer Temperatur von ca. 350° Celsius beginnend verliert fast jede bei Gewindestangen DIN 975 eingesetzte Stahlsorte komplett ihre Härte.

Wie gesagt, die Härte bzw. die Güte wird nicht nur weniger oder reduziert, sondern die Härte ist raus, was dann am Gewindestangenende übrig bleibt ist und bleibt bessere Baustahl Qualität!

Dabei spielt die Dauer und die Zeit des Trennvorgangs, auch wenn im Schraubstock geflext wird bzw. vorher eine Mutter oder Muttern aufgedreht werden, oder die Materialzusammensetzung sowie die Konstruktion der Trennscheibe überhaupt keine Rolle.

Dieses erkennt man auch an den dadurch entstehenden bläulich bzw. grünlichen Verfärbungen an der Trennstelle am Stahl, oder bei verzinkten Gewindestangen am Verbrennen der Zinkschicht. Dieser Verlust der Härte in der Stange lässt sich nicht wieder herstellen.

Die paar Zentimeter am Ende einer Gewindestange können doch gar nicht so schlimm sein?

Doch, den eine Gewindestange bzw. Gewindestücke haben nur zwei Gewinde Enden an dem Sie eine Mutter oder Muttern bzw. eine Verlängerungsmutter befestigen können.
Im Bereich der Mutter bzw. der Muttern findet die immer größte Zugbelastung oder Druckbelastung statt, somit ist es eigentlich selbsterklärend das Gewindestangen flexen ein Tabu ist!

Hier finden Sie die online Informationen bzw. den Artikel und Anleitung für Sie als Kunde zum Kürzen von Gewindestangen, die für alle Durchmesser bis zu M20 ausreichend ist.
Für größere Abmessungen sind Profi Gewindestangenabschneider wie hier im Video zu sehen erforderlich, oder alternativ langsam drehende Trennsägen oder eine Drehbank, beide mit Kühlmittelzufuhr womit die Schneidtemperatur deutlich unter 100° gehalten werden kann.

Weiterführende Informationen zum Thema finden Sie in unserem Schrauben Lexikon, dem Wörterbuch für Befestigungstechnik.

Weitere Beiträge und Rezensionen zum Thema finden und bewehren sich im Schrauben Lexikon, dem Lexika für alle DIN Muttern und Schrauben